Jihomoravský kraj
Moravskoslezský kraj
Olomoucký kraj
Zlínský kraj

Traditionelle Rezepte

Šumajstr mit hausgemachten škvarky (Grieben)

Šumajstr mit hausgemachten škvarky (Grieben)

Landesbezirk Südmähren (4 Portionen)

Šumajstr ist ein wirklich traditionelles Alltagsgericht der einfachen Leute: einfach in der Zubereitung, nahrhaft und gut verdaulich. Und so einfach, sodass Ihnen Zeit bleibt fur die Zubereitung von Boži milosti. Das typische Zeremoniengeback wurde jungen Muttern in Mahren direkt nach der Entbindung gereicht – es war namlich nicht nur Feiertagsgeback, sondern es war fur die frisch gebackenen Mutter auch leicht und gut verdaulich.

Zutaten:

400 g Graupen, (Nr. 10), 200 g rote Bohnen, 150 g Schmalzgrieben, eingelegte

Gurken, Schmalz, Salz, Pfeffer 

Bohnen und Graupen kochen wir separat in Salzwasser. Fertig gekocht geben wir beides zusammen, geben Schmalz und Grieben dazu und schmecken mit Salz und Pfeff er ab. Wir servieren alles mit Brot und eingelegten Znaimer Gurken.

 

Boží milosti

Zutaten:  

250 g glattes Mehl, 2 Eigelb, 1 EL Puderzucker, 200 g Fett zum Braten,

etwas Milch, eine Prise Backpulver und Salz

Wir vermischen Mehl und Eigelb, eine Prise Salz, Backpulver und Zucker. Nach Bedarf geben wir Mehl dazu und kneten den Teig, bis er glatt ist und nicht mehr klebt. Wir lassen ihn etwa eine Stunde im Kuhlen ruhen. Danach rollen wir auf einer Unterlage einen dunnen Fladen, schneiden mit einem Teigmesser Vierecke oder Dreiecke aus und braten sie in heisem Fett. Anschliesend lassen wir sie abtropfen, bestreuen sie mit Zucker und servieren.

Osterspeise – Szołdra

Osterspeise – Szołdra

Mährisch-Schlesische Region (6 Portionen)
750 g Räucherfleisch (z. B. Schweinskeule oder Schulter), 20 g Hefe, 100 ml Milch, 300 g halbgriffiges Mehl, 60 g Butter, 2 Eigelb, eine Prise Salz, 50 ml Öl,3 Esslöffel gehackte Kräuter (Basilikum, Petersilie, Thymian) Das geräucherte Fleisch weich kochen und abkühlen lassen. In einer kleineren Schüssel die Hefe zerkleinern, etwas Mehl, einen Teil der lauwarmen Milch dazugeben und an einer warmen Stelle gut aufgehen lassen. Das halbgriffige Mehl, 1 Eigelb, geschmolzene Butter, eine Prise Salz und den Rest lauwarmer Milch (oder hauptsächlich in der Gegend von Karviná das abgesetzte Fett aus der Brühe) und den aufgegangenen Sauerteig vermischen. Zu einem gesalzenen Teig verarbeiten –den Teig etwas aufgehen lassen. Zu einer ca. 1–1,5 cm starken Platte ausrollen. Mit geräuchertem Fleisch belegen und größere Hörnchen formen (10 Minuten gehen lassen). den Teig mit Eigelb bestreichen, mit Kräutern bestreuen und in den vorgewärmten Ofen geben. Etwa 30 Minuten bei 170°C backen.

Olmützer Quargel im Bieraufguss

Olmützer Quargel im Bieraufguss

Region Olomouc
250g Olmützer Quargel, 1 Esslöffel Öl, 1/4 Liter helles Bier, Kümmel, süßer (oder scharfer Paprika) Die Olmützer Quargel in Hälften schneiden oder ganze Quargel belassen und in eine Glas- oder Porzellanschüssel legen. Aus Bier, Öl, Paprika und Kümmel einen Aufguss zubereiten und mit diesem die Quargel übergießen. Danach das Gefäss gut schließen und an einen warmen Ort bringen, und die Quargel 2–4 Tage reifen lassen. Mit frischem Brot und einem Glas gekühltem Bier servieren.

Kontrabáš

Bezirk Zlín (4 Portionen)
6 große Pellkartoffeln, 300 g Buchweizen, 4 Eier, Sahne, Schmalz, Salz, Pfeffer, Majoran, grüne Petersilie, Speck zum Bestreuen (Brimsen, Schafskäse)

Kartoffeln in Salzwasser halbfest kochen, schälen und in Würfel schneiden. Den Buchweizen spülen, in kochendes Salzwasser schütten, kurz kochen lassen (ca. 2 Minuten) und für eine halbe Stunde in das Federbett legen. Anschließend mit den Kartoffeln mischen, in eine mit Schmalz gefettete Bratpfanne geben, salzen, pfeffern, je nach Geschmack Majoran und Petersilie dazugeben und ungefähr 15 Minuten bei einer Temperatur von 250°C überbacken. Mit gesalzenen verquirlten Eiern mit Sahne übergießen und weitere 20 Minuten bei 200°C backen lassen. Speck rösten und damit jede Portion bestreuen (wir können auch Brimsen oder Schafskäse verwenden).